Luna

die 12-jährige kleine Podenco-Hündin hat schon ein hartes Arbeitsleben hinter sich. Sie war bei einem spanischen Jäger als Jagdhund im Einsatz. Als sie alt wurde, wollte er sie erschießen. Doch manchmal mein es das Leben auch gut mit kleinen Hunden. Durch ein zufälliges Gespräch des Jägers mit dem Leiter der Perrera in Vitoria wurde Luna nicht erschossen sondern dort abgegeben. Da es in Dillenburg Interessenten für die alte Dame gab, durfte sie hierher kommen. Bei der Kastration wurde eine beginnende Gebärmuttervereiterung festgestellt und behoben und dann hatte sie zum Schluss wieder Glück und hat ein wundervolles Zuhause gefunden. Sie lebt nun bei einer sehr lieben hundeerfahrenen Dame, die vorher eine Schäferhündin von uns hatte. Eigentlich suchte sie nach deren Tod wieder einen jüngeren und lauffreudigen Hund aber dann hat sie sich in die zarte Luna verliebt, trotz deren Alterswehwehchen und täglichen Tabletten. Luna lebt nun im Haus mit Garten, bekommt ganz viel Liebe und Zuwendung, gemütliche Spaziergänge und alles, was sich ein Hundesenior nur wünschen kann. Wenn Lunas Frauchen auf der Arbeit ist, ist bei bei einer familiären Hundebetreuung, wo auch schon der Vorgängerhund war. So muss Luna nie alleine sein. Und vielleicht zieht demnächst auch noch ein Zweithund ein: ein jüngerer und sportlicher Hund.

Joomla Template by Joomla51.com