Name: Finja

Rasse: Kleiner Münsterländer

Alter: Finja geb. ca. Anfang 2015

Geschlecht: weiblich, kastriert

Gewicht:  24 kg

23.6.: Finja war vermittelt, hatte eigentlich ein tolles Zuhause. Aber sie mochte die beiden kleineren Kinder, sie sucht ein ruhigeres Zuhause. Ältere Kinder sind ok. Finja ist anfangs in der neuen Umgebung sehr unsicher, braucht etwas Zeit. Sie zeigt draußen keinerlei Jagdtrieb, ist eine sehr angenehme Begleiterin. Sie bindet sich eng an ihre Leute Finja hatte vor ihrer Vermittlung sehr im Tierheim gelitten, hat sich auch in die Rute gebissen. Nun wird es nicht leichter für sie, deshalb ist sie ein absoluter Notfall. Sie braucht dringend ein liebevolles Zuhause.

5.6.: Amelie ist wunderbar vermittelt. Finja sucht dringend ein Zuhause bei kuschelfreudigen Menschen, leidet im Tierheim darunter, dass einfach nicht genug Zeit für sie vorhanden ist. Auf andere Hunde würde sie im Zuhause lieber verzichten, sie ist eifersüchtig. Draußen sind Hundebegegnungen kein Problem.

10.5.: Finja wäre vermutlich gerne Einzelhund, da sie sehr menschenbezogen ist und dann etwas zur Eifersucht neigt. Sie ist ein totaler Schmuser und ein unglaublich netter Hund!

20.4.: Die beiden waren nun beim Tierarzt. Sie sind nicht tragend. Gesundheitlich sind sie soweit fit, Amelie hat kleine Gesäugeknoten. Sie laufen schön an der Leine: flott aber ohne Zug und ohne "Nasenarbeit". Amelie fährt toll im Auto mit, Finja mag nicht so gerne einsteigen, das mitfahren klappt aber gut. Finja liebt es, im Wasser zu planschen, darauf kann wiederum Amelie verzichten. Beide müssen noch ein paar Kilo abnehmen, sie bekommen nun Diätfutter. Sie sind sicherlich tolle Familienhunde, da sie sehr lieb und menschenbezogen sind. Sie sind angstfrei und gehen offen mit neuen Situationen um. Wir vermuten, dass sie Mutter und Tochter sind. Sie sind sehr aufeinander fixiert und es wäre natürlich toll, wenn die beiden gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen könnten.

17.4.: Die beiden sehr lieben Hündinnen wurden vor Ostern von der Polizei gebracht, sie wurden in Bellersdorf gefunden. Eine Hündin könnte tragend sein, die andere hatte offensichtlich schon viele Welpen. Die Hunde sind nicht gechippt oder tätowiert. Vielleicht kann jemand Hinweise darauf geben, woher die zwei stammen. Wir haben sie Amelie und Finja getauft.