Paola

Die hübsche Mioritic-Hündin Paola durfte nach drei Monaten das Tierheim verlassen. Sie hat ein tolles Zuhause gefunden und fühlt sich dort sichtlich wohl. Sie lebt nun bei einer hundeerfahrenen Familie mit zwei Söhnen, 7 und 16 Jahre alt. Und den kleinen Junge liebt sie besonders. Paola ist eine vorsichtige Hündin, kennt nicht viel und muss das Leben noch kennen lernen. Aber den Jungen fand sie sofort toll und ist gerne in seiner Nähe. Paola muss nur wenig alleine sein, lebt in Haus, Hof und Garten und hat natürlich auch schon das gemütliche Sofa entdeckt. Ihre neuen Leute sind sehr oft gekommen und haben sich langsam das Paolas Vertrauen erworben, nun kann die schöne Hirtenhündin endlich ein Leben als Familienhund führen. Etwas, was sie in Rumänien nie hatte.

Bobby

Der schöne 9-jährige Labrador-Golden Retriever-Mischling musste 10 Monate im Tierheim auf ein neues Zuhause warten, nun durfte er endlich umziehen. Er hat im Tierheim sehr gelitten, jetzt wird es ihm besser gehen, die einsamen Zeiten sind vorbei. Er ist zu einer sehr netten Familie mit zwei Teenie-Töchtern gezogen. Bobby hatte in seinem alten Zuhause nur draußen gelebt, nun darf er im Haus wohnen und hat einen Garten zur Verfügung, dieser wird noch hundesicher eingezäunt. Er wird in jedem Fall die Hundeschule besuchen, wobei er schon ein perfekter Begleiter beim Spaziergang ist, er war im Tierheim der Liebling der Gassigeher. Außerdem wird Bobby kaum noch alleine sein müssen, seine Besitzer arbeiten schichtversetzt. Das ist für den anhänglichen und verschmusten Hund perfekt. Bobby darf nun endlich das Leben als Familienhund kennenlernen! Wir freuen uns riesig für den liebenswerten Rüden.

Lucky

Der junge Bordercollierüde hatte einen denkbar schlechten Start ins Leben. Er wurde zusammen mit seinen Eltern ausschließlich im Haus gehalten, kam nie raus und hat nichts von der Welt kennen gelernt. Ein absoluter Kasper-Hauser-Hund. Er kam über das Veterinäramt, zusammen mit seinem Vater Charly, der recht schnell vermittelt werden konnte. Lucky hat 8 Monate im Tierheim verbracht, hat in dieser Zeit zwar einiges gelernt und sich auch einer Pflegerin angeschlossen, aber ein „normaler“ Hund wird er wohl nie. Dieser Hund ist eine Aufgabe für sehr hundeerfahrene Menschen. Und genau so eine neue Besitzerin hat er nun gefunden! Sein neues Frauchen hat sofort verstanden, worum es bei Lucky geht. Sie hat sehr viel Geduld, Zeit, Hundeverstand und auch das Herz für einen zutiefst verstörten Hund. Sie ist sehr oft gekommen, hat langsam sein Vertrauen gewinnen können und nun durfte der Rüde umziehen. Lucky hat eine sehr liebe kleine Hündin als Partnerin, lebt jetzt in einem Haus mit hundesicher eingezäuntem Grundstück und muss nur wenig alleine sein. Lucky war beim Einzug zwar aufgeregt, aber er hat dann doch schnell das große Hundebett entdeckt und konnte sogar etwas entspannen. Es waren viele Interessenten für den schönen reinrassigen Hund da, aber Lucky ist definitiv kein Hund für die meisten Menschen, er braucht Spezialisten. Nun hat er genau das Zuhause, das wir uns für ihn gewünscht haben.

Lilly (Lilian) und Elara

Die beiden rumänischen Mädels haben ein wundervolles Zuhause gefunden. Ihre neue Familie hatte schon mehrere Hunde von uns, und als wieder ein Platz frei wurde, haben sie sich erst in die kleine Lilly verliebt. Da Lilly aber andere Hunde sehr mag und gerne mindestens einen Hund zur Gesellschaft haben wollte und sollte, stand schnell fest, dass ihre große Freundin Elara mit einziehen wird. Für die beiden Hündinnen ist es das perfekte Leben. Wie schon im Tierheim, spielen sie auch im neuen Zuhause viel zusammen und haben richtig Spaß. Beide haben schon Sofa und Bett für gut befunden und genießen ihr neues Leben restlos. Sie müssen nicht alleine sein, denn im Haus hat auch die Tochter eine eigene Wohnung. Wir freuen uns total, dass das Gute-Laune-Duo jetzt immer zusammen sein kann und so ein tolles Zuhause gefunden hat.

Leila

Die einjährige Mischlingshündin durfte nach eineinhalb Monaten das Tierheim verlassen und ist in ihr tolles neues Zuhause gezogen. Sie lebt nun bei einer hundeerfahrenen Frau in einem Haus mit großem Grundstück, muss maximal 3 - 4 Stunden am Tag alleine sein und darf manchmal auch ihr Frauchen zur Arbeit begleiten. Die Eltern ihrer neuen Besitzerin sind ebenfalls ganz begeistert von der lieben Hündin und auch dort hat sie schon ein Körbchen stehen. Leila hat es richtig gut getroffen und sie genießt ihr neues Leben sichtlich. Den letzten Winter musste sie im kalten Rumänien aushalten, war erst wenige Monate alt; diesen Winter darf sie in einem kuscheligen Korb im Haus verbringen.

Eik

Eik hat es geschafft! Er hat auf seine alten Tage noch ein wundervolles Zuhause gefunden! Der alte Hütehund hat schon vieles erlebt, hatte schon mehrere Besitzer und dann musste er im März endgültig ins Tierheim. Dort hat er fünf Monate gewartet, hat sogar im August seinen 13. Geburtstag dort verbracht und wurde immer trauriger. Aber dann hat ihn eine engagierte Tierschützerin in der Zeitung gesehen und beschlossen: Ein Notfall geht noch. Nun lebt er zusammen mit noch fünf Tierschutzhunden, vier Rüden und einer Hündin, wird liebevoll gepflegt und versorgt. Eik hat einen Hund nach dem anderen im Tierheim kennen gelernt. Dann wurde er in seinem neuen Heim nacheinander zu den vorhandenen Hunden gebracht. Und er hat super funktioniert. Eik versteht sich mit allen, hat sich perfekt eingefügt. Er ist superglücklich! Eik lebt nun in einem Haus mit großem Garten, sein Frauchen arbeitet von zuhause aus, die sechs Hunde sind fast nie alleine. Wir freuen uns so sehr für den alten Hund, er hat das ganz große Los für seinen Lebensabend gezogen und diesen Traumplatz nach einem teilweise sehr harten Leben mehr als nur verdient.

 

Bailey

Der einjährige Rüde konnte das Tierheim nach knapp vier Wochen schon wieder verlassen und ist in ein tolles Zuhause gezogen. Er lebt nun bei einer hundeerfahrenen Familie mit zwei Töchtern in einem Haus mit Garten im Grünen und muss nur ganz wenig alleine bleiben. Seine neue Familie hat sich direkt in ihn verliebt und ihn mehrmals besucht. Bailey kann jetzt endlich alles lernen, was ein Familienhund können sollte und er bekommt die Liebe und Fürsorge, die er bisher vermissen musste. Er stammt aus Rumänien und hatte wohl noch nie eine richtige Familie. Nun hat er das große Los gezogen und ein wunderbares Zuhause gefunden. Bailey kann endlich durchstarten!

Henry

Der Altdeutsche Hütehund hat genau das richtige Zuhause gefunden: er ist zu einem verantwortungsbewussten und sehr erfahrenen Schäfer gezogen. Henry hat einen extrem ausgeprägten Hütetrieb, ein Leben als normaler Familienhund kann ihn nicht auslasten. Auch Agility etc. sind für einen solchen Hütespezialisten nicht genug. Vermutlich war das auch der Grund, warum er einfach ausgesetzt wurde. Jetzt kann die ca. einjährige Gelbbacke das ausleben, wozu diese Rasse gezüchtet wurde. Er ist nun in einem Alter, wo er ausgebildet werden kann und das ist auch sehr nötig bei ihm, im Tierheim drehte er immer mehr durch, wusste nicht, wohin mit seiner Energie und Arbeitswut. Henry wird sicherlich mal ein richtig guter Arbeitshund, ein Workeholic ist er schon.

Pitzi

Der alte Rüde hat ein schönes Zuhause bei einem alleinstehenden Herrn gefunden, beide teilen sich jetzt eine Wohnung. Der alte Hund hat mit ca. 14 Jahren sein Zuhause verloren und musste wieder zurück ins Tierheim. Nachdem er "runderneuert" wurde und auf Diät gesetzt wurde, hatte der alte Hund wieder richtig viel Spaß im Leben. Sein neuer Besitzer ist regelmäßig mit ihm gelaufen und hat ihn nun übernommen, da er dem alten Hund noch ein schönes Leben schenken will. Nun hat Pitzi einen liebevollen Altersruhesitz.

 

Jaco

Der Rauhhaardackelrüde durfte das Tierheim nach gut zwei Monaten verlassen und lebt jetzt bei einem sehr netten Paar in einem Haus mit Garten. Seine neue Familie hatte vor ihm schon 15 Jahre lang einen Rauhhaardackel, sie lieben diese Rasse. Jacos Herrchen ist Pensionär und hat daher viel Zeit für lange Spaziergänge, Schmusestunden und für alles, was Jaco glücklich macht. In seinem alten Zuhause war Jaco acht Jahre lang nur "Mitläufer", der zwar versorgt wurde, aber weder erzogen noch weiter beachtet wurde. Irgendwann war er nur noch lästig und wurde abgegeben. Nun ist alles anders und Jaco ist geliebter Mittelpunkt seiner Familie und kann jetzt alles nachholen. Er wird noch vieles lernen und bekommt endlich den Sozialkontakt, den er so lange vermissen musste. Jaco ist jetzt ein richtig glücklicher Hund!

Maja

Nun ist auch die schüchterne Maja ausgezogen. Sie durfte in eine Mutter-Tochter-WG ziehen, lebt in einem Haus mit großem Grundstück im Grünen. Für Maja ist es das perfekte Zuhause, sie muss fast nie alleine bleiben, und hat regelmäßig Kontakt zu anderen Hunden aus dem Freundeskreis, man trifft sich zu gemeinsamen Spaziergängen. Ohnehin wird Maja immer dabei sein, dank ihrer handlichen Größe ist dies selten ein Problem. Majas neue Besitzerinnen sind sehr oft gekommen, so konnte die Hündin schon Vertrauen aufbauen und hat sich beim Umzug gefreut und war offen für alles. Es hat vier Monate gedauert, bis Maja ein Zuhause fand, aber dafür ist es genau das Richtige. Man hat Verständnis für sie, gibt ihr Zeit und die liebe Hündin kann jetzt endlich ihr Leben genießen.

Lexi

Nach sieben Monaten im Tierheim durfte die schüchterne Herdenschutzhund-Mischlingshündin in ein eigenes Zuhause umziehen. Sie ist zu einer sehr netten hundeerfahrenen Familie mit zwei Söhnen gezogen. Das Haus und den Garten teilt sie sich noch mit einer Katze, mit der sie keine Probleme hat. Ihre Besitzer sind beide selbständig und arbeiten von zuhause aus, so dass Lexi nicht alleine bleiben muss. Sie ist immer dabei, auch der Urlaub wird nur mit Hund geplant. Ihre neue Familie hat viel Geduld mit ihr und erwartet von der schüchternen Hündin keine Wunder, sonder lässt ihr die Zeit, die sie braucht. Aber den Umzug hat Lexi erstaunlich gut gemeistert, hat sich alles angeschaut und schien es toll zu finden. Das lange Warten hat sich für sie gelohnt, sie hat das perfekte Zuhause gefunden!

Aron

Der 8-jährige Berner Sennenhund Rüde hatte sein Zuhause verloren und konnte nun nach sechs Wochen das Tierheim wieder verlassen. Er hat ein ganz tolles Zuhause gefunden, besser hätte er es gar nicht treffen können. Aron wohnt nun bei einem sehr netten hundeerfahrenen Paar mit einem fast erwachsenem Sohn im Grünen in einer wunderschöner Gegend. Das Haus und den großen Garten teilt er sich mit einer 17 Monate jungen Bernhardinerhündin. Die beiden sind total begeistert voneinander und verstehen sich einfach blendend. Die Hunde müssen täglich nur wenige Stunden alleine bleiben und da sie zu zweit sind, ist es ohnehin kein Problem für sie. Aron fühlt sich superwohl, er ist sichtlich froh, dass er das Tierheim verlassen durfte und nun sein Leben richtig genießen kann.

 

Balou

Der schöne Maremmano-Mischling Balou ist zu einer hundeerfahrenen Familie gezogen, teilt sich Haus und Garten mit einer Katze und Kaninchen. Sein neues Frauchen geht nicht arbeiten, so dass Balou nur wenig alleine sein muss. Seine Familie wird viel mit ihm unternehmen und er kann sich schon auf lange gemeinsame Spaziergänge freuen. Seine neuen Besitzer haben ihn sehr oft im Tierheim besucht und nachdem Balou auch den Katzentest gut bestanden hat, durfte er nun umziehen. Er hat sich sehr gefreut, konnte ja zu seinen neuen Leute schon eine gute Beziehung aufbauen. Besonders schön ist es natürlich für ihn, dass er endlich wieder, wie in seinem ersten Zuhause, als Familienhund leben darf, nachdem er ein Jahr lang nur bei Schafen war.

Ayk

Ayk wird seine letzte Zeit auf einer „Teilzeitpflegestelle“ verbringen. Der gut 2-jährige Dobermann-Mischlingsrüde wurde Ende Oktober 2018 abgegeben und war anfangs sehr schwierig. Er vertraute nur wenigen Mitarbeitern und geeignete Interessenten gab es nicht. Dann wurde Ayk sehr krank. Nach einem MRT in der Tierklinik Hofheim stand fest, dass er entweder einen sehr alten Schädelbruch (Welpenzeit) oder eine angeboren Schädeldeformation hat und schon lange Hirnflüssigkeit verlor, die nun auf das Gehirn drückt. Die OP-Chancen liegen lt. Klinik bei Null. Ayk hat eine wunderbare Gassiegeherin, die ihn nun oft zu sich holt und bei der er die Wochenenden und auch sonst viel Zeit verbringt. Im Tierheim läuft er frei im Hof. Ayk macht einen sehr glücklichen Eindruck, er liebt seine Tierheimfamilie und seine Gassiegeherin sehr. Sein Gangbild wird immer schlechter, aber seine gute Laune hat er noch. Es wird vermutlich nicht mehr lange dauern, und wenn er zeigt, dass es nicht mehr geht, wird er erlöst. Bis dahin wird sein Leben so schön wie irgendmöglich sein. Er wird sich nicht mehr auf neue Menschen einstellen müssen, dies würde ihn auch mit Sicherheit überfordern. Er braucht lange, bis er seine Liebe und sein Vertrauen schenkt.

Nachtrag 10.7.: Heute mussten wir Ayk gehen lassen, sein Zustand hat sich sehr verschlechtert. Es tut uns so unendlich leid, er durfte noch nicht einmal drei Jahre alt werden. Wir hätten so gerne alles getan, um ihm zu helfen, doch außer ihm so viel Liebe und Nähe zu geben, wie es möglich war, konnten wir nichts tun, nur noch sein Leiden beenden. Er ist nicht alleine gestorben, seine Bezugspersonen waren alle in seiner letzten Stunde bei ihm, er ist sanft eingeschlafen. Wir hatten ihn alle sehr lieb!

Kira

Die kleine Mischlingshündin hat, für uns absolut unverständlich, seit November 2018 auf ein schönes Zuhause gewartet. Nun ist sie endlich ausgezogen und lebt in einen eigenen Zuhause. Sie ist zu einem sehr netten hundeerfahrenen Ehepaar mit einem 8-jährigen Sohn gezogen, wohnt jetzt in einem Haus mit großem Garten. Sie muss nur wenig alleine sein, da ihre Besitzer etwas zeitversetzt arbeiten. Außerdem darf Kira die Hundeschule besuchen, dies wird ihr sicherlich sehr viel Spaß machen. Ihre neuen Besitzer haben sie sehr oft im Tierheim besucht und Kira konnte schon eine richtig gute Bindung aufbauen. Da war der Umzug einfach nur ein tolles Erlebnis und Kira hat direkt einen der Sessel als neuen Ruheplatz erobert. Manchmal dauert es lange, bis die richigten Leute kommen, aber dann ist es umso schöner! Die unkomplizierte kleine Kira hat das perfekte Zuhause gefunden.

Gustav

Der freundliche Rüde durfte das Tierheim verlassen und hat nun ein Zuhause ganz nach seinem Geschmack gefunden. Er ist "Einzelprinz", muss sein Frauchen mit niemandem teilen. Die beiden wohnen in einem Haus mit Garten und verbringen den ganzen Tag miteinander. Für den menschenbezogenen Gustav einfach perfekt. Er kann nun endlich die Jahre in Rumänien vergessen und kann das Leben in seinem tollen Zuhause richtig genießen.

Ratze

Der ältere Rüde hat viele Jahre draußen in Rumänien verbracht und seine Knochen sind nicht mehr die Besten. Aber er hat großes Glück gehabt und nach zwei Monaten im Tierheim ein tolles neues Zuhause bei einer hundeerfahrene Frau gefunden. Sie stört sich nicht daran, dass er Medikamente braucht und dass er lieber ruhige, nicht zu lange Spaziergänge mag. Sie hat sich sofort in den hübschen Hund verliebt und hat ihn oft im Tierheim besucht. Nun durfte Ratze umziehen, lebt jetzt in einer Wohnung im Grünen und muss auch nur wenig alleine sein. Wir freuen uns immer besonders, wenn auch die älteren Tiere ein neues liebevolles Zuhause finden, sie haben es so sehr verdient und danken es besonders. Ratze kann nun endlich sein Leben genießen und die eisigen Winternächte in seiner alten Heimat vergessen.

Salomon

Der wunderschöne Colliemischling war nach drei Jahren aus der Vermittlung zurückgekommen und hat im Tierheim sehr gelitten. Er schaute immer todtraurig hinter seinen Gitterstäben hervor. Doch nun hat er endlich das absolute Traumzuhause gefunden. Er ist zu einer sehr lieben Familien mit zwei Kindern gezogen, wohnt in einem Haus mit Garten direkt am Feld, muss nur 1 x pro Woche für fünf Stunden alleine bleiben. Seine Besitzer sind hütehunderfahren, so dass auch die Wachsamkeit für sie nichts neues ist. Salo war in dem Moment total verwandelt, als er ins Haus ging. Er hatte regelrecht ein Lachen im Gesicht und aus dem traurigen Salo ist schlagartig ein richtig glücklicher Hund gworden. Wir freuen uns so sehr für ihn, hier ist der wunderbare Hund endlich in seinem verdienten Zuhause angekommen!

Charly

Der schöne Bordercollie-Rüde hat ein tolles Zuhause bei einem sehr netten hundeerfahrenen Paar gefunden. Sie wohnen in einer Mietwohnung, in der Hundehaltung erlaubt ist und ziehen zum Jahresende in die untere Etage mit Gartenzugang. Charly muss nur sehr wenig alleine sein und seine neuen Leute unternehmen viel mit ihm und arbeiten mit dem cleveren Hund. Sie sind oft gekommen, haben Charly schon gut kennen lernen können, bis er vom Veterinäramt zur Vermittlung freigegeben wurde. Durch die gemeinsame Zeit konnte schon eine schöne Bindung aufgebaut werden und Charly kann sein neues Leben nur richtig genießen.

Prinz

Der Westerwälder Hütehund wurde von einem Schäfer abgegeben, weil er sich absolut nicht zum Hüten eignete. Dafür hat er nun das erwünschte Zuhause als Familienhund gefunden. Er ist zu einer sehr netten Familie mit einem fast erwachsenen Sohn gezogen, wohnt jetzt in einem Haus mit Garten im Grünen. Mit der vorhandenen Katze kommt er auch gut aus. Für seine Familie ist er der erste eigene Hund, sie hatten bisher nur Hundekontakte über Bekannte. Aber sie sind sehr ambitioniert und haben sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht und sind sehr oft gekommen, um schon eine Beziehung zu dem Hund aufzubauen. Prinz, der bisher noch nie im Haus gelebt hat und auch nicht stubenrein ist, braucht natürlich noch Zeit und Geduld, bis er alles gelernt hat, was ein Hund im Haus kennen sollte, aber er ist ein cleverer Kerl, der dies sicherlich schnell beherrschen wird.

Lupo

Der sanfte Schäferhundmischling hat ein wunderbares neues Zuhause gefunden. Sein Frauchen hat sehr viel Hundeerfahrung, hatte schon vier Dobermänner und suchte nun ein Jahr nach dem Tod des letzten Hundes wieder einen vierbeinigen Freund. Sie war wegen eines anderen Hundes gekommen, hat aber dann Lupo gesehen und sich sofort in ihn verliebt. So durfte Lupo umziehen, wohnt jetzt in einem Haus mit riesigem Grundstück, direkt am Fluss gelegen. Er muss nie alleine sein, darf sein Frauchen immer begleiten und wird nun nach langer Zeit in einem rumänischen Tierheim endlich so richtig verwöhnt. Er und sein neues Frauchen passen wunderbar zusammen, seine sanfte und liebevolle Art ist genau das, was sie wieder gesucht hatte.

 

Max, jetzt Charly

Max kam als Fundhund und heißt nun in seinem neuen Zuhause Charly. Er hatte vorher sicher kein schönes Zuhause, dies zeigte seine Angst, vorallem vor Männern. Aber im neuen Zuhause hat sich dies schnell gelegt. Er ist zu einem sehr netten Ehepaar mit erwachsenem Sohn gezogen, wohnt im eigenem Haus und Garten. Sie haben mit Max/Charly inzwischen den dritten Hund aus unserem Tierheim. Max/Charly muss nicht viel alleine bleiben und hat sehr viel Beschäftigung mit Spiel und ausgedehnten Spaziergängen. Seine neue Familie ist oft zum Spazierengehen gekommen, so konnte er schon eine gute Beziehung aufbauen und als er dann umziehen durfte, hat er sich sehr gefreut und war erstaunlich locker. Keine Spur von Angst, die er anfänglich vor allem hatte. Wir freuen uns, dass er nun endlich ein tolles Zuhause für immer gefunden hat.

Fly

Die hübsche kleine Rumänin ist zu einem hundeerfahrenen Paar gezogen und teilt sich Haus und Garten noch mit einem Kater. Ihr neues Herrchen ist seit kurzem im Ruhestand und Fly sorgt mit ihrer fröhlichen Art dafür, dass niemandem im Haushalt langweilig wird. Fly hat schon einige Hundefreunde gefunden, darf die Hundeschule besuchen und ist immer dabei, wenn es etwas zu erleben gibt. Sie führt jetzt ein richtig tolles Hundeleben und genießt ihr wunderbares neues Zuhause. Die Zeiten hinter Gitter sind für die süße Fly endgültig vorbei.

Stanley

Stanley hat das Tierheim gegen ein eigenes Zuhause getauscht. Er wohnt nun bei einer hundeerfahrenen Familie mit 9-jährigem Sohn. Die Eltern seines neuen Frauchens wohnen ebenfalls im Haus, so muss er praktisch nicht alleine bleiben. Trotzdem wird seine Familie natürlich daran arbeiten, im das Alleinesein beizubringen. Stanleys Familie lebt in einem Haus mit Garten im Grünen, und wird mit ihm lange Spaziergänge unternehmen. Stanley darf die Hundeschule besuchen und wird alles lernen, was er als Familienhund braucht. Der kleine Kerl wird sicher ein fleißiger Schüler sein und er kann sein Leben jetzt endlich richtig genießen.

Annie

Die hübsche Hündin Annie hat auch sehr lange in Rumänien im Heim gesessen und konnte unser Tierheim nach zwei Monaten verlassen. Sie hat ein tolles Zuhause bei einem sehr netten hundeerfahrenen Ehepaar gefunden, bewohnt nun ein Haus mit sehr großem Garten. Aus dem Gartentürchen geht es direkt ins Spaziergehgelände im Grünen raus. Annies Frauchen ist immer zuhause, so muss sie nur sehr selten mal alleine bleiben. Sowohl für Annie als auch für ihre neuen Leute war es Liebe auf den ersten Blick! Annie ist eine wunderbare Hündin mit einem tollen Sozialverhalten, wir freuen uns, dass sie nun endlich angekommen ist und eine so nette Familie gefunden hat.

 

Aron

Der 8 Monate alte Pitbull-Rüde ist nach Nordrhein-Westfalen gezogen. Er lebt jetzt bei einem sehr netten hunde- und rasseerfahrenen Paar, teilt sich sein Zuhause mit einer lieben Hündin. Die beiden verstehen sich prima, haben ganz viel Spaß und Aron genießt die Liebe und Fürsorge. Die beiden müssen nicht oft alleine sein und Aron kann nun alles nachholen, was er in seinen ersten Monaten versäumt hat. Er hat genau das richtige Zuhause gefunden!

Flo

Der kleine Cocker-Terrier-Mischling hatte sein Zuhause verloren und im Tierheim sehr getrauert. Nun hat er endlich ein ganz tolles neues Heim gefunden und ist dort sehr glücklich. Er lebt nun bei einem sehr netten hundeerfahrenen Ehepaar in einem Haus mit Garten, teilt sich dies mit fünf Katzen, die teilweise auch aus unserem Tierheim stammen. Sein Herrchen ist zuhause und so muss Flo fast nie alleine sein, denn das war ja sein Problem. Flo ist total happy, er genießt es so sehr, nicht mehr im Tierheimzwinger zu sein, sondern endlich wieder im Haus bei einer eigenen Familie zu leben. Kleiner Mann, wir freuen uns so sehr für Dich!