Ihre Hilfe

Ich suche noch ein Zuhause

Ich suche noch ein Zuhause

Um unsere Arbeit finanzieren zu können sind wir auf die Ihre Unterstützung angewiesen und freuen uns daher über jede Spende und Zuwendung.

Falls Sie eine Spendenquittung wünschen, dann senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer vollständigen Anschrift (Straße/Hausnummer, PLZ/Ort) und dem Hinweis auf Ihre Spende an unsere Kassenwartin Kerstin Althaus unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Unsere Bankverbindung lautet:
Tierschutzverein Dillenburg und Umgebung e.V.
Sparkasse Dillenburg
Kontonummer: 1164
Bankleitzahl (BLZ): 516 500 45

IBAN:     DE53516500450000001164
BIC: HELADEF1DIL

Bei dem Sonderkonto "Tierarztkosten"  werden die eingehenden Gelder ausschließlich für Tierarztkosten jeglicher Art verwendet. Also nicht nur für verwilderte Katzen sondern für alle anderen Tiere, da wir leider immer wieder alte und kranke Tiere bekommen.

Tierschutzverein Dillenburg und Umgebung e.V.
Sparkasse Dillenburg
Kontonummer: 369 13
Bankleitzahl (BLZ): 516 500 45IBAN:  DE77516500450000036913
BIC: HELADEF1DIL

Zusätzlich haben ein Sonderkonto, dessen eingehende Gelder ausschließlich zweckgebunden für Kastration und tierärztliche Behandlungen und Kastrationen herrenloser und verwilderter Katzen verwendet werden.

Die Bankverbindung hierzu lautet:
Tierschutzverein Dillenburg und Umgebung e.V.
Sparkasse Dillenburg
Kontonummer: 152 959
Bankleitzahl (BLZ): 516 500 45

IBAN:    DE32516500450000152959
BIC: HELADEF1DIL

Wenn Sie wilde Katzen im ehemaligen Dillkreis füttern oder jemanden kennen, der dies tut, melden Sie sich bitte im Tierheim telefonisch unter 02771 / 322 22 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dass wir die Kastration außerdem Katzenbesitzern bieten können, die sich die Kastrationskosten nicht leisten können (Nachweis und vorherige Absprache erforderlich) ist uns bedingt durch eine große zweckgebundene Spende auf unser Kastrationskonto möglich, daher danken wir auch hier der großzügigen Spenderin nochmals.
Katzenelend verhindern heißt, die unkontrollierte Vermehrung zu verhindern.

Natürlich freuen wir uns auch über Futter oder sonstige Sachspenden, wie Leinen, Halsbänder, Decken, Handtücher u.ä. Diese können gerne im Tierheim zu den Öffnungszeiten abgegeben werden.