Pino

der kleine Wirbelwind Pino hat das Tierheim verlassen. Er lebt nun bei einem sehr netten hundeerfahrenen Ehepaar in einem Haus mit Hof und kleinem Garten. In der Nachbarschaft gibt es viele andere Hunde, die mit Pino einen nimmermüden und absolut verträglichen Spielkumpel bekommen. Pinos Besitzer sind immer Zuhause, können viel Zeit in seine notwendige Erziehung investieren. Sie mochten den kleinen Quirl sofort, ließen sich auch nicht davon abschrecken, dass er gerne alles mögliche anknabbert. Dies bekommt man mit einer guten Erziehung ja auch schnell in den Griff. Sie haben Pino oft im Tierheim besucht und Pino hat sich riesig beim Einzug gefreut. Es war, als hätte er schon immer dort gewohnt und als eine der ersten Taten hat er einen Kauknochen im Garten vergraben. Offensichtlich war ihm klar, dass er seinen Platz im Leben gefunden hat.

Joomla Template by Joomla51.com